Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Dortmund   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Spezielles Selbsthilfetag 2019  · 

Das WIR hilft

Impressionen vom Selbsthilfetag 2019


Vorher gab's allerhand zu tun! Die Selbsthilfegruppen packten auch bei der Öffentlichkeitsarbeit für ihren Selbsthilfetag mit an. Es galt, Flyer und Plakate zu verteilen, was mit tatkräftiger Unterstützung gut gelang.


18. Mai - Selbsthilfe im Herzen von Dortmund

Unter dem Motto "Wir hilft" präsentierten sich Selbsthilfegruppen und-organisationen sowie die Selbsthilfe-Kontaktstelle am 18. Mai im Herzen Dortmunds auf dem Reinoldikirchplatz.

Spontan und unverbindlich kamen Interessierte in einer lockeren Atmosphäre mit den unterschiedlichen Selbsthilfe-Akteuren über die Arbeit der Selbsthilfe ins Gespräch oder informierten sich einfach nur über Selbsthilfeaktivitäten.

Zeit für Begegnung

Die Selbsthilfelandschaft wurde sichtbar. Menschen konnten persönliche Erstkontakte zu Gruppen knüpfen - und damit auch mögliche Berührungsängste oder Vorbehalte abbauen. Es war das Anliegen aller Akteure zu zeigen, dass Selbsthilfegruppen vielfältig sind und für zahlreiche Menschen in unserer Stadt einen vertraulichen Raum bieten, um sich zu informieren, auszutauschen und gegenseitig zu stärken.

Die Bühnen-Interviews mit engagierten Mitgliedern aus Selbsthilfegruppen zeigten einen Querschnitt durch die Schwerpunkte: Junge Menschen in der Selbsthilfe, Verabschiedung aus langjährigem Ehrenamt, Familienunterstützung, Suchtselbsthilfe muttersprachlich, Pflege- und Gesundheitsselbsthilfe.

Die positiven Stimmen aus den Selbsthilfegruppen: Für alle war der Selbsthilfetag wiederholenswert.

"... weil man mit Menschen in Kontakt kommt, die nicht wissen, dass es vor Ort für sie Ansprechpartner/Selbsthilfegruppen gibt - die auch dankbar für Infos sind"

"Selbsthilfe erfüllt eine wichtige Aufgabe in unserer Gesellschaft. Der erste Schritt zu einer Selbsthilfegruppe ist bei einer solchen Veranstaltung leichter, als zu einem Treffen zu gehen."

"... unser Anliegen war der Kontakt mit Betroffenen. Das haben wir erreicht und konnten auch helfen."

Das bunte Rahmenprogramm hatte es in sich!

Schirmherrin Bürgermeisterin Birgit Jörder brachte es in ihren Grußworten auf den Punkt:

"Einsatzfreude und Einfühlungsvermögen aufgrund eigener Erfahrungen gepaart mit Kreativität sind Kennzeichen und Stärken von Selbsthilfegruppen. ... In Dortmund hat das Ehrenamt von jeher einen hohen Stellenwert. Es freut mich daher sehr, dass sich viele Dortmunderinnen und Dortmunder freiwillig und ehrenamtlich in den Selbsthilfegruppen engagieren. Diese Menschen übernehmen beispiellose soziale Verantwortung, die ansonsten kaum und vor allem nicht in diesem Ausmaß erbracht werden könnte."

Julia Gerold vom BKK-Landesverband NORD-WEST überbrachte Grüße auch im Namen der AOK NordWest - die Krankenkassen fördern gemeinsam den Selbsthilfetag..

"Die Veranstaltung ist gut besucht und genau das ist unser Ziel. Die Selbsthilfe in die Öffentlichkeit zu tragen und über das Wissen der Unterstützungsform der Selbsthilfeförderung zu informieren."

Ihr Dank ging nicht nur an die Selbsthilfegruppen für ihr Engagement, sondern auch an den Pariätischen Gesamtverband. Dieser initiierte und koordinierte die bundesweite Aktionswoche Selbsthilfe 2019 unter dem Motto 'Wir hilft'.

"Einmal mehr zeigt sich, wie sinnvoll solche Projekte zwischen der Bundes- und Landesebene sind, weil sie eine viel größere Durchdringung bewirken."

Aktive aus Politik und Verwaltung folgten der Einladung und konnten sich beim Rundgang durch die Zelte von der Vielfalt der Dortmunder Selbsthilfelandschaft überzeugen.

"Das Thema Selbsthilfegruppen wird immer noch tabuisiert. Deswegen begrüße ich, dass mit dem Dortmunder Selbsthilfetag und der bundesweiten Aktionswoche darauf aufmerksam gemacht wird. Sie [die Selbsthilfegruppen] tragen alle einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft bei, indem sie erkrankten und süchtigen Menschen eine Anlaufstelle bieten und ihnen helfen, in ein selbstbestimmtes Leben zurückzufinden." (schriftliches Grußwort von Marco Bülow/Mitglied des Bundestages)

DANKE für einen mitreißenden Einsatz an

  • den Ruhrgebietschor "Hömma"
  • Maja Miric und Band
  • Clown Francesco
  • die Tanz AG des offenen Ganztags (OGS) der Eichwaldgrundschule
  • die Tamilische Tanzgruppe des Vereins Tamilische Künster e.V.
  • Sabine am Kinder-Kreativtisch

 

Eine Rückschau - Impressionen - Eindrücke [Mehr]
Selbsthilfegruppen im Herzen Dortmunds
Impressionen und Informationen aus Dortmund - Neuerscheinungen jeweils im Mai und November. BRANDNEU! Hier geht's zum aktuellen Selbsthilfe-Magazin und dem Archiv. [Mehr]
Infos, Filme, Material, Bundestreffen [Mehr]
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]


 
top