Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Dortmund   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Selbsthilfegruppen Selbsthilfegruppen brauchen Räume  · 

Selbsthilfegruppen brauchen Räume

***Treffen zu Zeiten von Corona***
Selbsthilfegruppen suchen übergangsweise größere Räume

Bedingt durch die bestehenden Corona-Schutzmaßnahmen gibt es derzeit deutliche Raumprobleme bei Selbsthilfegruppen (SHG). Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Dortmund sucht deshalb Anbieter von Räumen, in denen unter Einhaltung der bestehenden Hygienevorschriften Treffen von SHG zwischen ca. 8 und 15 Personen stattfinden könnten.

Selbsthilfegruppen fehlen jetzt zu "Corona-Zeiten"ausreichend große, Räume. Nicht nur bei SHG im Bereich Suchterkrankungen und psychischen Belastungen/Erkrankungen gibt es Bedarf nach persönlichem Austausch.

Räumlichkeiten werden vorwiegend am späten Nachmittag oder in Abendstunden benötigt - eine zentrale Lage ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung.

Hintergrund
Diejenigen Selbsthilfegruppen, die sich nach langer Zeit wieder treffen wollen, können dies
entweder nicht, weil ihre bisherigen Räume noch nicht wieder zur Verfügung stehen (z. B. öffentliche Begegnungsstätten, Kliniken, Gemeindezentren) - oder aufgrund der Hygiene-/Abstandsregeln nur in stark eingeschränkter Personenzahl nutzbar sind (z. B. können von den 3 Räumen hier beim Paritätischen, in denen sich normalerweise über 40 Gruppen treffen, derzeit nur 2 Räume mit 5 bzw. 6 Personen belegt werden).

Angebote an die Selbsthilfe-Kontaktstelle
Es ist hilfreich, wenn es Möglichkeiten gibt, übergangsweise entsprechend große Räume für Selbsthilfegruppen zu anzubieten. Das Hygienekonzept, welches wir hier beim Paritätischen anwenden, kann gerne adaptiert übernommen werden.

Wer Räumlichkeiten zur Verfügung stellen kann, wendet sich bitte an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Dortmund

 



 
top