Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Dortmund   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Eltern von jungen Erwachsenen mit Depression/Bipolarer Störung

Eltern junger Erwachsener mit Erkrankungen aus dem affektiven Formenkreis, wie Depression oder bipolarer Störung, sehen sich mit großen Herausforderungen konfrontiert.
Neben der Schwierigkeit, die Erkrankung zu verstehen, treten neue Belastungen, wie Ängste um das erwachsene Kind oder auch Schwierigkeiten im Umgang mit ihm, auf. Hilflosigkeit und Überforderung sind oft die Folge. Dabei aber ist der Wunsch, den Kontakt zum erwachsenen Kind zu halten und Unterstützung anzubieten, groß.

Ziele und Inhalte der Treffen:
Der Austausch mit betroffenen Müttern und Vätern, in Form von sich abwechselnden Online-Treffen und gemeinsamen Wanderungen, soll helfen:
- Die eigene Rolle gegenüber dem erwachsenen Kind zu definieren.
- Möglichkeiten und Grenzen der Fürsorge aufzuzeigen.
- Einen Weg im Umgang mit den eigenen Ängsten und der Hilflosigkeit zu finden.
- Abzuschalten ohne die Belastung zu verdrängen.
- Kraft für den eigenen Alltag zu tanken.

Die Gruppe trifft sich zweimal im Monat:
- jeden zweiten Freitag im Monat im Gesprächskreis
- jeden vierten Freitag im Monat zu einer gemeinsamen Wanderung (ca. 2 Stunden)
Beginn jeweils um 17:00 Uhr.

Die Gruppe ist grundsätzlich auch offen für Eltern von jungen Erwachsenen mit anderen psychischen Störungsbildern.

Interesse? Einfach mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle in Verbindung setzen.

 



 
top