Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Dortmund   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Downloads Offene Briefe an...  · 

Offene Briefe an...


„Warum haben Sie mir das nicht gleich gesagt?“ - Ärzte und Ärztinnen könnten noch mehr auf Selbsthilfegruppen hinweisen

Die Idee zu einem offenen Brief entstand bei einem Erfahrungsaustausch-Treffen für Selbsthilfegruppen-Mitglieder, das die Selbsthilfe-Kontaktstelle Dortmund organisiert hatte. Die Teilnehmenden bedauerten die Tatsache, dass noch immer zu wenig Ärzte und Ärztinnen auf Selbsthilfegruppen hinweisen – sei es aus Nicht-Wissen, sei es, weil es im Praxisalltag untergegangen ist.
Zwei Frauen aus verschiedenen Dortmunder Selbsthilfegruppen verabredeten sich kurzerhand und verfassten zur Veröffentlichung im SELBSTHILFE-FORUM, diesen Brief. Und er ist noch heute aktuell.




Wenn das Telefon klingelt... Mitfühlen hat Grenzen

Aus verschiedenen Selbsthilfegruppen stellen sich engagierte Gruppenmitglieder als Ansprechpartner/-innen nach Außen für Selbsthilfeinteressierte zur Verfügung. Ein Telefonat, angedacht, um vor dem ersten Gruppenbesuch grundlegende Informationen auszutauschen, bekommt manchmal eine andere Wendung.
Eine Ansprechpartnerin aus einer Selbsthilfegruppe hat ihre Eindrücke und Wünsche in einem offenen Brief zusammengetragen.

 

Junge Selbsthilfe. Self made. Drei BerlinerInnen über ihre Erfahrungen in Selbsthilfegruppen. 4-Minuten-Film - auf You Tube. [Mehr]
Impressionen und Informationen aus Dortmund - Neuerscheinungen jeweils im Mai und November. Hier geht's zum aktuellen Selbsthilfe-Magazin und dem Archiv. [Mehr]
Infos, Filme, Material, Bundestreffen [Mehr]
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]


 
top